Zur Startseite der Gruppe Kunst der Weltenburger Akademie
Klicken Sie zur Online-GalerieKlicken Sie zur Online-Galerie
Zur Startseite der Gruppe Kunst der Weltenburger AkademieEmailKontakt


Aktuelles
Termine
Kunstecke
30 Jahre Gruppe Kunst
Erinnerungen
Galerie
Jahresausstellung

3 0  J A H R E  G R U P P E  K U N S T


Blick über 30 Jahre Gruppe Kunst

Als sich 1974 erstmals einige Kunstschaffende aus dem Landkreis auf Anregung des damaligen Landrats Rudolf Faltermeier entschlossen, eine gemeinsame Ausstellung ihrer Werke mit Unterstützung des Landkreises durchzuführen, ahnte niemand, dass damit eine inzwischen zur Tradition gewordene Jahresveranstaltung geboren war. Nach dem Erfolg der Ausstellung - es wurden damals über 5 000 Besucher gezählt - bildete sich die Gruppe Kunst der Weltenburger Akademie mit dem 1. Vorsitzenden Helmut Münch und dem 2. Vorsitzenden Horst Fochler, die auch heute noch die Geschicke der Gruppe Kunst leiten - allerdings mit vertauschten Rollen.

Mit der tatkräftigen Förderung durch den Landkreis Kelheim und der Weltenburger Akademie entwickelte sich die Jahresausstellung unter der Schirmherrschaft des Landrates zu einer zentralen Einrichtung im kulturellen Leben des Landkreises und der Stadt Kelheim.

Seit 1977 wird als weitere Attraktionen jeweils ein/e GastkünstlerIn in einer gesonderten Werkschau vorgestellt.
Die Gruppe Kunst hat sich keinen Kunstrichtungen oder -zielen verschrieben. Sie versteht sich als offener Interessenkreis für Kunstschaffende aller Art aus dem Landkreis Kelheim. Die Ausstellung will den Ausstellern Gelegenheit bieten, gemeinsam mit Anderen die eigenen Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Alle Themen, Techniken, Stilrichtungen und Werke stehen gleichberechtigt nebeneinander. Die Gruppe Kunst verzichtet bewusst auf eine Beurteilung von "Kunstgehalt", Wert oder Qualität der Exponate, denn sie will durch Aufzeigen der Vielfalt und der Gegensätze den Betrachter zur Diskussion und zum Mitmachen anregen.

Im Laufe der Jahre fanden auch viele gemeinsame Malexkursionen in viele Länder statt. Auf Kreta, in Tunesien, Italien, Tschechien oder in der Toscana entstanden eine große Anzahl von Werken, die in kleineren Ausstellungen regelmäßig gezeigt werden.


zum Seitenanfang